Ipbox Receivers Forum
WELCOME TO IPBOX RECEIVERS FORUM!
TO ACCESS THE WHOLE SITE YOU WILL NEED TO REGISTER.



IMAGES-PLUGINS-SKINS-EMUS-TUTORIALS
 
HomeHome  Latest posts since last visit  PortalPortal  RegisterRegister  Donations  Log inLog in  

Help us to keep our activities online by making a donation


Who is online?
In total there are 10 users online :: 0 Registered, 0 Hidden and 10 Guests :: 2 Bots

None

Most users ever online was 180 on 2016-02-28, 09:10
Keywords
mgcamd enigma2 cccam cuberevo image neutrino flash 9900hd uboot oscam hyperion images 9900 vodka 99hd url2 sifteam 9000hd 91hd install NEBULA password indb ipbox hdmu 9000
February 2017
MonTueWedThuFriSatSun
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728     
CalendarCalendar

Share | 
 

 Hollywood-Studios kassieren Schlappe in Urheberrechtsstreit

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
elan@work
Moderator
Moderator


Points : 8923
Reputation : 18

PostSubject: Hollywood-Studios kassieren Schlappe in Urheberrechtsstreit   2012-04-21, 15:10

Endgültige Schlappe für Hollywood-Studios im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen in Australien: Das höchste Gericht in Canberra bestätigte am Freitag das Urteil früherer Instanzen, wonach Internet-Anbieter nicht verpflichtet werden können, Download oder Austausch von geschützten Werken zu unterbinden.

Es gebe keine Anhaltspunkte, dass der Provider iiNet das illegale Herunterladen von Filmen und Fernsehshows gefördert habe. Es fehlten ihm zudem die technischen Voraussetzungen, um das zu unterbinden, hieß es in der Begründung der Richter.

Eine Allianz von 34 Filmstudios hatte die Klage gegen iiNet eingereicht, darunter Universal Pictures, Warner Bros, Sony und Disney. Die Firma iiNet mit Sitz in Perth an der Westküste ist der zweitgrößte australische Internet-Provider. Die Studios schlossen sich im Australischen Verband gegen Copyright-Diebstahl (AFACT) zusammen und forderten iiNet auf, Kunden den Zugang zu sperren, die Raubkopien herunterladen. Weil das Unternehmen nicht reagierte, klagten sie.

iiNet-Chef Michael Malone forderte die Studios in einer Stellungnahme auf, ihre Filme und Shows schneller und günstiger zum legalen Herunterladen anzubieten. "Copyright-Schutz kann am besten gewährleistet werden, wenn legales Material zur Verfügung gestellt wird, um die Nachfrage zu befriedigen."

AFACT-Direktor Neil Gane meinte dagegen, es müssten Gesetzesänderungen her. Durch Raubkopien entgingen allein der australischen Wirtschaft 1,3 Milliarden australische Dollar (rund eine Milliarde Euro) im Jahr.

Quelle: digitalfernsehen.de

__________________________________
Very Happy Humor ist wenn man trotzdem lacht Very Happy
Back to top Go down
http://www.hdfreaks.cc/index.php
 
Hollywood-Studios kassieren Schlappe in Urheberrechtsstreit
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Ipbox Receivers Forum :: SATINFO :: Deutsch-
Jump to: