Ipbox Receivers Forum
WELCOME TO IPBOX RECEIVERS FORUM!
TO ACCESS THE WHOLE SITE YOU WILL NEED TO REGISTER.



IMAGES-PLUGINS-SKINS-EMUS-TUTORIALS
 
HomeHome  Latest posts since last visit  PortalPortal  RegisterRegister  Donations  Log inLog in  

Help us to keep our activities online by making a donation


Who is online?
In total there are 8 users online :: 0 Registered, 0 Hidden and 8 Guests :: 2 Bots

None

Most users ever online was 180 on 2016-02-28, 09:10
Keywords
indb enigma2 mgcamd sifteam 91hd 99hd 9000 hdmu url2 image install password cuberevo NEBULA 9000hd oscam vodka uboot images 9900hd 9900 cccam neutrino flash ipbox hyperion
December 2016
MonTueWedThuFriSatSun
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
CalendarCalendar

Share | 
 

 Gebührenstreit: ORF kontert gegen "abstruse" Forderungen des VÖP

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
elan@work
Moderator
Moderator


Points : 8847
Reputation : 18

PostSubject: Gebührenstreit: ORF kontert gegen "abstruse" Forderungen des VÖP   2012-03-15, 20:17

Im Streit um die geplante Gebührenerhöhung hat der ORF die Forderung zur Verfahrensbeteiligung durch den Verein Österreichischer Privatsender (VÖP) als "Frechheit" abgeschmettert. Es gebe keinerlei rechtliche Grundlage, aus der sich ein solcher Anspruch für die Privatsender ergibt.

Der VÖP hatte zuvor behauptet, dass der Österreichische Rundfunk bereits mit überdurchschnittlichen Gebührenmitteln ausgestattet wäre und das Bewilligungssystem zudem selbstreferentiell sei, da Instanzen des ORF selbst über die Gebührenerhöhung entscheiden würden. In einer Pressemitteilung vom Dienstag wehrte sich der ORF vehement gegen die Behauptungen des VÖP und wirft diesem vor, vor allem den Interessen deutscher Privatsender zu dienen und lediglich eine weitere Schwächung des ORF anzustreben.

Das Verfahren zu Anpassungen des Programmentgelts sei im ORF-Gesetz genauestens geregelt und durchlaufe insgesamt drei Kontrollinstanzen, so der ORF. Die Überprüfung durch die Aufsichtsgremien des ORF, den Stiftungsrat und den Publikumsrat sowie die Regulierungsbehörde KommAustria unter Einbeziehung der ORF-Prüfungskommission als selbstreferentiell zu bezeichnen, sei eine Herabwürdigung der beteiligten Gremien und Mitglieder.

Zudem seien die Gebührenmittel des ORF mitnichten überdurchschnittlich, sondern lägen im europäischen Vergleich auch nach der vorgeschlagenen Wertanpassung noch immer unter dem Durchschnitt, so der ORF. Allerdings liegt Österreich mit je nach Standort unterschiedlichen Abgaben trotzdem auf den vorderen Plätzen im europäischen Gebührenvergleich.

Der VÖP vertrete generell hauptsächlich die wirtschaftlichen Interessen deutscher Privatsender und trachte nach einer weiteren Schwächung des Österreichischen Rundfunks, wirft der ORF dem Verein vor. Die substantiellen Werbeeinnahmen des VÖP flössen ohne nennenswerte österreichische Programmleistung nach Deutschland ab, so der ORF weiter. Daher bleibe der ORF auch der einzige Anbieter eines tatsächlich österreichischen TV-Vollprogramms..

Quelle: digitalfernsehen.de

__________________________________
Very Happy Humor ist wenn man trotzdem lacht Very Happy
Back to top Go down
http://www.hdfreaks.cc/index.php
 
Gebührenstreit: ORF kontert gegen "abstruse" Forderungen des VÖP
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Ipbox Receivers Forum :: SATINFO :: Deutsch-
Jump to: