Ipbox Receivers Forum
WELCOME TO IPBOX RECEIVERS FORUM!
TO ACCESS THE WHOLE SITE YOU WILL NEED TO REGISTER.



IMAGES-PLUGINS-SKINS-EMUS-TUTORIALS
 
HomeHome  Latest posts since last visit  PortalPortal  RegisterRegister  Donations  Log inLog in  

Help us to keep our activities online by making a donation


Who is online?
In total there are 16 users online :: 0 Registered, 0 Hidden and 16 Guests :: 1 Bot

None

Most users ever online was 180 on 2016-02-28, 09:10
Keywords
cccam images 99hd image neutrino mgcamd 9900hd install url2 flash uboot password NEBULA enigma2 hdmu ipbox 9900 oscam 9000hd 91hd indb sifteam 9000 cuberevo hyperion vodka
December 2016
MonTueWedThuFriSatSun
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
CalendarCalendar

Share | 
 

 Telekom spielt Bedeutung von Bundesliga-IPTV-Rechten herunter

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
elan@work
Moderator
Moderator


Points : 8843
Reputation : 18

PostSubject: Telekom spielt Bedeutung von Bundesliga-IPTV-Rechten herunter   2012-05-12, 13:30

Die Deutsche Telekom bemüht sich nach der Schlappe bei der Ausschreibung der Bundesliga-Übertragungsrechte an der Saison 2013/14 um verbale Schadensbegrenzung. Der Verlust der IPTV-Lizenzen sei "kein großer Verlust", erklärte Vorstandschef René Obermann auf einer Bilanzpressekonferenz.

Der Konzern könne das Thema in Ruhe angehen, weil nur etwa jeder zehnte der etwa 1,5 Millionen Kunden der IPTV-Plattform Entertain das Bundesliga-Paket "Liga total!" gebucht habe, betonte der Konzernvorstand. "Von den Entertain-Kunden sind 11 Prozent 'Ligal total!'-Kunden". Das heißt im Umkehrschluss, dass 89 Prozent nicht von der heute gefällten Entscheidung betroffen sind", hatte Telekom-Marketingchef Christian Illek bereits Mitte April unmittelbar nach Bekanntwerden der DFL-Entscheidung erklärt." Es sei Zeit genug, um die Verhandlungen aufzunehmen und zu einer Einigung zu kommen.

Im Vorfeld der Ausschreibung durch den Ligaverband hatte sich das freilich noch anders angehört. Die Telekom hatte über ihr IPTV-Engagement hinaus auch Interesse an den klassischen Broadcasting-Übertragungsrechten für Kabel und Satellit signalisiert und wollte sich zum zentralen Rechtehändler der Bundesliga aufschwingen. Geplant war, selbst nicht benötigten Lizenzen an Plattformen und Netzbetreiber weiterzuverkaufen.

Um ihren Entertain-Kunden doch noch Bundesligaspiele zeigen zu können, ist die Telekom somit auf eine Einigung mit dem größten Rechteerwerber ab 2013/14, dem Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland, angewiesen. Der Anbieter hatte sämtliche Rechte für den Bereich TV, Internet und Mobile TV zugesprochen bekommen. Obermann spielte die Tragweite trotzdem herunter. Man sehe den Verhandlungen mit Sky "ganz entspannt" entgegen, erklärte er.

Sky-Vorstandschef Brian Sullivan hatte der Telekom im Vorgriff auf das jetzige Szenario bereits im Februar ein Angebot zur Zusammenarbeit unterbreitet. "Gemeinsam mit Sky können sie alle unsere Inhalte vermarkten, und wir reden hier nicht nur über die Bundesliga", hatte Sullivan in Richtung der Telekom-Manager gesagt. Und weiter: "Sie bieten es ihren Kunden an und teilen sich mit uns die Einnahmen. Das ist ein verdammt gutes Geschäftsmodell für sie". Planspielen der Telekom, für ihr Angebot "Liga total!" weiterhin ein redaktionell eigenständiges Programm zu produzieren, erteilte Sullivan Anfang Mai zuletzt eine klare Absage.

Quelle: digitalfernsehen.de

__________________________________
Very Happy Humor ist wenn man trotzdem lacht Very Happy
Back to top Go down
http://www.hdfreaks.cc/index.php
 
Telekom spielt Bedeutung von Bundesliga-IPTV-Rechten herunter
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Ipbox Receivers Forum :: SATINFO :: Deutsch-
Jump to: